## CONTENT ##
Anzeige
Familie & Leben

Information und Erlebnis: Die neue Abteilung stellt sich vor

Die „Sportwelt Leonberg“ hat für die Besucher der beiden Tage der offenen Tür einiges an Programm zu bieten

Studioleiter Patrick Entreß (rechts) stellt bei einer Führung den neuen Fitnessraum vor. Foto: Simon Granville

27.09.2021

Die „Sportwelt Leonberg“, das neue Fitnessstudio des SV Leonberg/Eltingen e.V., lädt am Samstag und Sonntag, 2. und 3. Oktober, zu den Tagen der offenen Tür ein. Gemeinsam mit der AOK Stuttgart-Böblingen bietet die „Sportwelt“ an diesen Tagen jeweils von 12 bis 18 Uhr ein buntes Erlebnisprogramm für Jung und Alt an.

„Die beiden Tage sollen für die Besucher Erlebnistage werden und sie neugierig auf unseren Verein und unser Fitnessangebot machen,“ sagt Patrick Entreß, der Studioleiter der „Sportwelt Leonberg“. Interessierte können sich individuell beraten lassen oder an einer Führung durch den gesamten Neubau teilnehmen. An mehreren Stationen können sie ihre Kraft oder Beweglichkeit messen, ihre Ernährungskenntnisse überprüfen oder versuchen, heil durch den Balance-Parkour zu kommen. Jeder Teilnehmer sammelt so Lose, mit denen er die Chance hat, attraktive Preise zu gewinnen.

Außerdem weist der Studioleiter darauf hin, dass man derzeit noch ein Schnupperangebot nutzen kann. Dabei besteht die Möglichkeit, die „Sportwelt Leonberg“ vier Wochen lang unverbindlich zu testen. „Die Tage der offenen Tür sind eine der letzten Gelegenheiten, in den Genuss des Schnupperangebots zu kommen“, macht Patrick Entreß deutlich. Auch für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen gesorgt. Die Abteilung American Football kümmert sich um das Catering.

Bei der Veranstaltung gilt die Einhaltung der 3-G-Regel. Im angrenzenden Testzentrum des Vereins besteht die Möglichkeit, sich den erforderlichen Nachweis besorgen.

Da die „Sportwelt Leonberg“ eine Abteilung des Vereins darstellt, ist eine zusätzliche Mitgliedschaft im Hauptverein notwendig. Diese kostet für erwachsene Einzelpersonen aktuell 110 Euro im Jahr, für Paare, Rentner und Schüler ist es günstiger.

Patrick Entreß hebt in diesem Zusammenhang hervor: „Wir freuen uns natürlich auch über jeden, der bisher noch keine Berührungspunkte mit unserem Verein hatte. Man muss zu Beginn nur zwei Dokumente statt einem ausfüllen. Ansonsten entstehen keine weiteren Verpflichtungen.“ Er hat es inzwischen erlebt, dass Mitglieder der „Sportwelt“, die bisher noch nicht in einem Verein waren, sich dort jetzt umschauen, welche Abteilung ihnen noch zusagen könnte. Und da findet sich beim SV Leonberg/Eltingen e.V. bestimmt etwas, denn das Angebot ist breit gefächert – es reicht von Tanzen über Selbstverteidigung bis hin zu zahlreichen Ballsportarten.

HOCHMODERNE GERÄTE

Inzwischen arbeiten in der „Sportwelt“ drei angestellte Trainer und fünf Übungsleiter. „Die Trainer haben alle eine fachspezifische Ausbildung und sind auch Teil des Kurstrainerteams“, sagt der Studioleiter der „Sportwelt Leonberg“. Wichtig ist ihnen, eine kompetente Betreuung anzubieten, die Mitglieder beim Trainieren zu unterstützen und zu korrigieren. Der Gerätebereich ist mit hochmodernen, teils vollautomatischen Geräten ausgestattet und bietet für jede Zielsetzung und Altersklasse die passenden Möglichkeiten. „Es gibt zu Beginn immer ein Eingangsgespräch und eine Einweisung in die Geräte durch die Mitarbeiter“, betont Patrick Entreß. Danach werden die Trainierenden begleitet, um zu verhindern, dass sie etwas falsch machen.

Der Fokus liegt auf einem kurzen Training, dafür aber langfristig. „Selbst eine halbe Stunde reicht. Man sollte lieber regelmäßig und abwechslungsreich trainieren“, so die Empfehlung des Studioleiters. Zwei Mal in der Woche eine halbe Stunde würde bereits genügen, um deutliche Fortschritte zu erzielen. Wiebke Kahns