## CONTENT ##
Anzeige
Bauen & Wohnen

Die Fachleute für ein schönes Zuhause

Raumausstatter sind die Ansprechpartner für Wand, Decke und Böden, Licht und Deko

Raumausstatter wissen, wie die vier Wände schön gestaltet werden können. Foto: z/Handwerkskammer Region Stuttgart

26.07.2021

Raumausstatter gestalten Wohn- und Geschäftsräume. Dabei beraten sie ihre Kunden und planen die Ausstattung der Räume nach deren Wünschen. Nach dem Auftragsabschluss besorgen sie die benötigten Materialien, mit denen sie die Räumlichkeiten dann verschönern.

Die Fachleute der Raumausstattung bereiten die Untergründe vor, verlegen textile und elastische Bodenbeläge, kleiden Wände und Decken mit Tapeten und Stoffen aus, montieren Sicht- und Sonnenschutzanlagen und dekorieren die Räume. Darüber hinaus gehört es zu ihrem Angebot, dass sie Möbel neu polstern und beziehen und erforderliche Reparaturen ausführen.

Raumausstatter sind in Fachbetrieben des Raumausstatterhandwerks, in Polsterwerkstätten und in Raumausstattungsateliers tätig. Zudem arbeiten sie in Innendekorationsabteilungen von Einrichtungshäusern. Sie besitzen das Know-how, um ihre Kunden und Auftraggeber bei der Gestaltung, Materialauswahl, der Farbkomposition und der Einrichtung von Räumen fachmännisch und optimal zu beraten. Vor Ort besprechen sie, wie der Raum künftig aussehen soll, und planen anschließend seine Ausstattung. Sie messen den Raum, die Fenster und bereits vorhandenes Mobiliar aus, berechnen den Materialbedarf – beispielsweise für Teppiche oder Böden – und bestellen diese. Dabei kennen sie sich mit dem vielfältigen Angebot an Bodenbelägen aus. Bevor sie beispielsweise Teppich aus Ziegenhaar oder Landhausdielen als Fertigparkett verlegen, prüfen sie den Untergrund und bringen Grundierungen oder Schall- und Wärmedämmstoffe auf.

Außerdem sind Raumausstatter die richtigen Ansprechpartner, wenn es darum geht, Treppenstufen zu sanieren. Oder sie nähen und verspannen textile Bodenbeläge. sie versiegeln Kunststoffe wie PVC oder Linoleum, wachsen oder ölen Kork. Manchmal entwerfen sie auch Designverlegungen für Bodenbeläge.

Raumausstatter mit dem Schwerpunkt Polstern konstruieren oder restaurieren Sitzunterfederungen und den Rückenaufbau oder polstern Armlehnen und Sesselkanten, wobei sie auch auf ergonomische Aspekte achten. Anschließend beziehen sie die Möbel mit dem gewünschten Stoff und bringen manchmal zur Verzierung Borten, Schnüre oder Quasten an. Raumausstatter mit dem Schwerpunkt Raumdekoration sowie Licht-, Sicht- und Sonnenschutzanlagen entwerfen Fensterdekorationen und setzen diese nach Zeichnungen und Skizzen in Zuschnitte um. Sie schneiden die Teile zu und säumen sie, sie bringen, wenn es vorgesehen ist, Ziernähte und -falten an oder nähen Zugbänder auf. Dazu wählen sie die passenden Gardinenschienen, -stangen oder Kordeln aus, bevor sie diese vor Ort montieren.

Wenn für ein Großraumbüro eine elektrisch steuerbare Licht-, Sicht- oder Sonnenschutzanlage montiert werden soll, erledigen Raumausstatter auch diese Aufgabe, nachdem sie die baulichen Gegebenheiten geprüft und Lichtmessungen vorgenommen haben. Wenn Wände oder Decken ein neues Gewand benötigen, helfen die Fachleute mit dem Schwerpunkt Wand- und Deckendekoration weiter: Mit Kunststoff- oder Kork-, Seiden- oder Wandbildtapeten verschönern sie Räume. Nachdem sie den Untergrund vorbereitet haben, schneiden sie die Tapete, kleistern sie und kleben sie auf. wk